Bertha’s Revenge Irish Milk Gin, 42% vol.

Bertha’s Revenge Gin, ein Gin, dessen Basisalkohol aus Molke besteht, ist ein Gin aus dem County Cork. Die Idee zu dem Gin wurde in London geboren, als die Gründer Justin und Andrew dort mit dem Master Distiller der Thames Distillery zusammensaßen und er ihnen davon erzählt hat, das Molke eine mögliche Alkoholbasis ist und dies in Irland erfunden wurde. Die beiden fingen an, alles über das Thema Gin zu erlernen und zu destillieren. Am Anfang destillierten sie in kleinen 1-Liter-Chargen, bis sie das endgültige Rezept entwickelt hatten. Am 27. April 2015 mit Batch Nr. 19 war „Bertha“ geboren.

Bertha_Irish_Whiskeys

Als es darum ging, einen Namen für den Gin zu finden, wollten sie einen Namen, der ausdrucksstark ist und zeigt, was sie erreichen wollen. Die Tatsache, dass Ballyvolane eine Milchfarm ist, Alkohol aus Molke für den Gin genutzt wird und ein einzigartiger Charakter gesucht wurde, brachte „Bertha“ hervor. Um ihr Andenken zu ehren, haben wir sie wortwörtlich zurückgebracht.

Aber warum sucht Bertha Rache? Es ist nicht boshaft oder schädlich gemeint, eher im Gegenteil. Ihr Leben im Geist ist voller Freunde und einfach nur Bertha-Zeit.

Bertha’s Revenge Gin wurde aus folgenden Botanicals zusammengestellt: Wacholder, Koriander, Bitterorange, Grapefruit, süße Orange, kindlicher Enthusiasmus, Zitrone, Limette, Süßholz, Iris, Angelika, Lachen, Zimt, Kardamon, Nelken, Kumin, Mandeln, Holdunerblüte und Alexanders geliebter süßer Waldmeister.

Advertisements

Black Tot Last Consignment

Am 31. Juli 1970 endete eine uralte Tradition in der königlich-britischen Marine: Bei 6 Glasen zur Vormittagswache wurde die letzte Rumration an Bord der Schiffe ausgegeben.

BlackTot_Back_850

Ein Tag, der für immer als Black Tot Day in Erinnerung bleiben wird. Dies sind die letzten Bestände der Marine, die nach über 40 Jahren als „Last Consignment“ abgefülllt wurden. Er ist ein Stück maritimer Geschichte, die im Jahre 1635 begann.
Wir haben zugriff auf ein kleines Kontingent dieses Klassikers und nun mehr Sammlerstücks.