Blacks Distillery

Die 2013 gegründete Blacks Brewery und Destillery hat ihren Standort im malerischen Hafenstädtchen Kinsale ganz im Süden Irlands am Ende des Wild Atlantic Way.
Sam und Maudline Black sind Eheleute und ein unschlagbares Team. Gemeinsam haben sie 2013 die Blacks Brauerei gegründet. Das Abenteuer begann bereits lange davor, als Maudline Sam zum Valentinstag ein Set zum Bierbrauen geschenkt hat.
Was als Hobby anfing, entwickelte sich schnell zu einer Leidenschaft und Passion, aus der dann die Blacks Brauerei entstand. So leben die beiden seit 2013 ihren Traum.
Doch bei der Bierbrauerei sollte es nicht bleiben. Im Jahr 2015 kam eine Destillerie dazu. Es wurde eine Brennblase installiert, auf der es ihnen nun möglich war, Gin und Rum zu brennen. Neben Bier ist Sams große Leidenschaft der Rum und er wollte der erste sein, der einen Rum in Irland herstellt. Die Melasse kauft er aus Guatemala und verarbeitet diese in der eigenen Destillerie.
Dass hier in Kinsale dem Rum eine ganz besondere Bedeutung zukommt, verwundert nicht, wenn man weiß, dass der Küstenort im County Cork der Geburtsort einer der berüchtigsten Piratin der Karibik ist. Anne Bonny wurde 1698 hier im Süden der Grünen Insel als uneheliche Tochter der Magd Mary oder Peg Brennan und ihres Arbeitgebers William Cormac, einem verheirateten Anwalt, geboren. Die Familie zog dann in die Neue Welt, um die uneheliche Affäre zu vertuschen. Später wurde Anne dann zu einer gefürchteten Piratin und machte zusammen mit Mary Red, Clico Jack und Charles Vane die Karibik unsicher.
Nachdem die Blacks erfolgreich ihren Rum und Gin am Markt etablieren konnten, folgte dann im Jahr 2020 zwangsläufig eine Whiskeydestillerie. Im Moment reifen die ersten Destillate noch im Lagerhaus. Die aktuell abgefüllten Whiskeys stammen aus Zukauf. Das Fassmanagment liegt aber in Ihrer Hand und sie verwiklichen schon bei diesen Abfüllungen ihren Qualitätsanspruch.

Frank Schollenberger

 

Whiskey-1
Blacks Irish Whiskey – Black OPS

Black OPS ein besonderer blended Irish Whiskey. Dieser Whiskey durfte zunächst in Bourbon- und Sherryfässern reifen bevor er ein Finish in einem extra stark ausgebrannten Bourbonfass erhalten hat. Dieses Finish hat dem Whiskey eine leichte Rauchnote verliehen und eine extra dunkle Frabe. Der Whiskey ist nicht gefärbt und nicht kühlgefiltert.
Aroma: Toffee, getrocknete Pflaumen, Vanille, Holz, Eukalyptus, Rauch
Geschmack: Süße, Nüsse, pinkant salzig, Kräuter, etwas Würze
Nachklang: langanhaltend mit etwas Rauch und Würze

 

Gin
Blacks Irish Gin

Der Wild Atlantic Way ist Irlands schönste Route. Kinsale, ein kleine Hafenstadt, ist der Anfang oder auch das Ende dieser wunderbaren Route. Hier haben sich Maud und Sam Black dazu entschieden ihre Destillerie zu eröffnen. Destilliert in kleinen Chargen und inspiriert von der wilden Atlantikküste. Hier beginnt die Reise. Ein moderner Gin, mit etwas Zitrus und Würze mit einem Twist von Wild Atlantik Botanicals. Destilliert mit firischen Zitrusschalen, Wacholderbeeren und irischem Heidekraut im Aromakorb, die an der Atlanikküste per Hand gepflückt worden sind. Rein, frisch, komplex und doch gut balanciert, ein armonatisches Geschmackserlebnis mit einem cremigen Nachklang.
Aroma: Zitrus, Würze, Zitruszesten, Wacholder, Heidekraut
Geschmack: rund und weich, Gartenfrüchte, erdig und ausbalanciert

 

Rum-1
Blacks Spiced Irish Rum

Blacks Spiced Rum, ist der erste Rum, der in Irland produziert wurde. Sam Black, der Eigentümer der Destillerie, ist leidenschaftlicher Rumtrinker. Er hatte die Vision Irlands ersten Rum zu produzieren und dies ist ihm gelungen. Für die Produktion wurde Melasse aus Guatemala fermentiert, destilliert und in Fässern in Kinsale gereift. Außerdem wurden ihm 7 Gewürze zugesetzt, unter Anderem Vanille Zimt und Nelken. Eine herausragender komplexer spiced Rum mit fantastischer Aromatik und ein Aromenprofil, das nach mehr verlangt.
Aroma: süße Vanille, Banane, Kaffee, Orange, Limette, reife Früchte
Geschmack: Melasse, Kirsch, Haselnuss, Pfeffer, Kaffee, Kakao, Holz

 

Rum-2
Blacks Golden Rum

Blacks Golden Rum, ist der erste Rum, der in Irland produziert wurde. Sam Black, der Eigentümer der Destillerie, ist leidenschaftlicher Rumtrinker. Er hatte die Vision Irlands ersten Rum zu produzieren und dies ist ihm gelungen. Für die Produktion wurde Melasse aus Guatemala fermentiert, destilliert und in Fässern in Kinsale gereift. Der Golden Rum reifte danach nochmal extra in Bourbonfässern, worin zuvor ein Single Malt Whiskey reifte. Dieser Rum hat eine Goldmedaille bei den World Rum Awards 2020 gewonnen.
Aroma: Butterscotch, Bananen, Sahne, Vanille, Ahornsirup, kandierte Früchte
Geschmack: Toffee, weich, Karamel, Nüsse, fruchtige Süße

Bertha’s Revenge Irish Milk Gin, 42% vol.

Bertha’s Revenge Gin, ein Gin, dessen Basisalkohol aus Molke besteht, ist ein Gin aus dem County Cork. Die Idee zu dem Gin wurde in London geboren, als die Gründer Justin und Andrew dort mit dem Master Distiller der Thames Distillery zusammensaßen und er ihnen davon erzählt hat, das Molke eine mögliche Alkoholbasis ist und dies in Irland erfunden wurde. Die beiden fingen an, alles über das Thema Gin zu erlernen und zu destillieren. Am Anfang destillierten sie in kleinen 1-Liter-Chargen, bis sie das endgültige Rezept entwickelt hatten. Am 27. April 2015 mit Batch Nr. 19 war „Bertha“ geboren.

Bertha_Irish_Whiskeys

Als es darum ging, einen Namen für den Gin zu finden, wollten sie einen Namen, der ausdrucksstark ist und zeigt, was sie erreichen wollen. Die Tatsache, dass Ballyvolane eine Milchfarm ist, Alkohol aus Molke für den Gin genutzt wird und ein einzigartiger Charakter gesucht wurde, brachte „Bertha“ hervor. Um ihr Andenken zu ehren, haben wir sie wortwörtlich zurückgebracht.

Aber warum sucht Bertha Rache? Es ist nicht boshaft oder schädlich gemeint, eher im Gegenteil. Ihr Leben im Geist ist voller Freunde und einfach nur Bertha-Zeit.

Bertha’s Revenge Gin wurde aus folgenden Botanicals zusammengestellt: Wacholder, Koriander, Bitterorange, Grapefruit, süße Orange, kindlicher Enthusiasmus, Zitrone, Limette, Süßholz, Iris, Angelika, Lachen, Zimt, Kardamon, Nelken, Kumin, Mandeln, Holdunerblüte und Alexanders geliebter süßer Waldmeister.

Black Tot Last Consignment

Am 31. Juli 1970 endete eine uralte Tradition in der königlich-britischen Marine: Bei 6 Glasen zur Vormittagswache wurde die letzte Rumration an Bord der Schiffe ausgegeben.

BlackTot_Back_850

Ein Tag, der für immer als Black Tot Day in Erinnerung bleiben wird. Dies sind die letzten Bestände der Marine, die nach über 40 Jahren als „Last Consignment“ abgefülllt wurden. Er ist ein Stück maritimer Geschichte, die im Jahre 1635 begann.
Wir haben zugriff auf ein kleines Kontingent dieses Klassikers und nun mehr Sammlerstücks.