Heiße Getränke für die kalte Jahreszeit

Eine gar nicht so „stade“ Zeit bricht in unserer Steinwälder Punschwerkstatt jedes Jahr aufs Neue an, wenn die Tage kürzer werden und der erste Schnee vom Himmel fällt. Dann werden bei uns weihnachtliche Früchte und Gewürze zu verschiedenen Glühwein- und Punschsorten verarbeitet. Und wir machen das schon seit Jahrzehnten. Diese Tradition pflegen wir, und sie wird bei uns ständig und konsequent weiterentwickelt.

Seit jeher legen wir größten Wert auf eine hohe und stabile Qualität unserer Rohstoffe. Deshalb verwenden wir für unsere Punsch- und Glühweinspezialitäten ausschließlich Qualitätstrauben aus Norditalien von vertrauensvollen Partnern. Ausgefeilte Rezepturen nach zum Teil seit Generationen überlieferten Hausrezepten unserer Familie, die Verwendung ausgesuchter Zutaten und handwerkliche Herstellungsverfahren gehören ebenso zu unserer Philosophie – so wie es zu Zeiten der Großeltern schon war.

 

punschwerkstatt-web

Es sind inzwischen sieben Winterfreunde aus der Steinwälder Punschwerkstatt, die in der Vorweihnachtszeit ihren großen Auftritt haben: Egal ob klassische Sorten wie der „SchneeSchmelzer“ (Erbendorfer Glühwein) und der „GlühWichtel“ (alkoholfreier Punsch) oder die weiße „SternenFee“, Großvaters Glühwein „DauerGlüher“, unser Glögg „Alter Schwede“ oder auch Spezialsorten wie die „Knusper- Hexe“ (Feiner Lebkuchen-Punsch) oder der „HeidelBär“ (Heidelbeer-Punsch) – da findet jeder für sich den richtigen Genussmoment.

So klingt das Jahr in unserer Punschwerkstatt mit einem ganz besonderen Duft aus. Denn Zimt, Vanille und Nelken, Nüsse und Zitrusfrüchte sowie Lebkuchengewürze und vieles mehr sind in diesen Tagen unsere ständigen Begleiter.

Geschenkideen für den perfekten Genuss 2

78449718_1226647874212762_7153994868803502080_o

Die deutsche Cigarrenwelt vibriert förmlich, seit die Firma Kleinlagel im September diesen Jahres die Cigarren von Angela und James Brown auf den Markt gebracht hat.
Zwei Linien mit jeweils verschiedenen Marken stehen zur Auswahl. Zunächst widmen wir uns den Cigarren der „Black Label Trading Company“.

Last Rites: Der Name sagt schon alles – die letzte Ölung. Die rohe, ungestüme Kraft der Cigarre läßt sich aber sehr gut mit einem Port abfedern, sodass am Ende alle ganz versöhnlich auseinandergehen. Unsere Empfehlung dazu: Churchills Vintage Port.

Salvation: Sehr interessanter Blend, weniger Kraft, dafür mehr Aroma. Das Geschmacksbild ist auch für erfahrene Aficionados so ungewöhnlich, dass man auch beim Begleitgetränk neue Wege gehen darf und sollte. Unser Blücher Gin Vive La France bildet die perfekte Ergänzung – natürlich pur und ungekühlt. Bei dieser Kombination erlebt niemand sein persönliches Waterloo.

Royalty: Hier wurden Kraft, Aroma und Geschmack super ausbalanciert. Das ruft natürlich nach einem Ausnahmegetränk, als Begleiter. Der vorgeschlagene Rum, Worthy Park Single Estate Reserve, wird dem mehr als gerecht. Cigarre und Rum sind jeweils für sich genommen sensationell, in der Kombination eine Sensation.

Lawless: Irgendwie noch abgefahrener als die Salvation, wer Experimente mag und unserer Empfehlung folgt, begibt sich auf absolut neues Terrain. Mezcal sollte man langsam eh auf dem Schirm haben – hier kommt Crema de Mezcal! Del Maguey, Mezcal mit Agaven Sirup. Würde die Cigarre nicht schon Lawless heißen – die Kombination verdient den Namen allemal.

Geschenkideen für den perfekten Genuss 1

79784090_1225802610963955_3758275604395327488_o

Die älteste Cigarrenmarke aus Nicaragua „Joya de Nicaragua“ hat uns dieses Jahr mit einigen Neuheiten beehrt. Hervorheben wollen wir vor allem die „Numero Uno“, die bisher nur für Staatsgäste reserviert war und nun für den allgemeinen Verkauf freigegeben wurde. Wenige Kisten kamen nach Deutschland – wir haben uns natürlich für unsere Kunden entsprechend bevorratet.
Die Cigarre ist in der Tat für jedermann geeignet. Leicht bis mittelkräftig gefällt sie durch ihre weichen, aber würzigen Aromen und ist ein Allrounder, was das Begleitgetränk angeht.

Rum: Da passt einfach alles, waRum nicht z.B. bei dieser Gelegenheit das Rhum JM Probierset testen? Wer Spaß hat, neues zu entdecken, macht hier nichts falsch.

Whisky: Wer es gern weich, aber mit Charakter mag, greift zielsicher zu unserem Fairy Flag. Ohne Rauch und Torf geht es nicht? Kein Problem, der Sanaig von Kilchoman erfüllt hier alle Wünsche.

Port: Auch hier gilt, alles ist erlaubt UND gewollt, ob leicht und fruchtig, oder schwer und süffige Süße, die Cigarre genießt die Geschmeidigkeit des roten Port, da haben sich echt zwei Freunde gefunden.

Cognac: Die vergessene Königsklasse, der Cognac zur Cigarre! Unsere Empfehlung ist der 10 Generations von Ferrand. Eine unglaubliche Kombination, die man lange in Erinnerung behalten wird.