Castello di Toscana

Zu der Zeit von Leonardo da Vinci war die Toskana in Europa führend im Schachspiel. Auf den Burgen der Toskana wurde dazu Wein getrunken und zwischen den Zügen philosophierte man darüber, wie man den Wein noch besser machen könne. Zum Beispiel entwickelte Barone Bettino Ricasoli, auch ein passionierter Schachspieler, 1872 die erste klassische Chianti-Cuvée: aus 70% Sangiovese, aus 15% Canaiolo und aus 15% Malvasia. So wurde der Chianti, nicht zuletzt durch das Schachspiel, zu einem der großen Weine der Welt.

castello-toscana

Rosso Toscano „Castello Toscano“ IGT 2014
Ein Blend aus Sangiovese und Merlot mit einem animierenden und frischen Bouquet von roten Früchten wie Sauerkirschen und Schwarzen Johannisbeeren, ein gut strukturierter Wein mit gut eingebundenen Holzaromen, weichem Körper und etwas Tannin. Er erzeugt einen angenehmen Trinkfluss.

Chianti „Castello Toscano“ DOCG 2014
Ein Chianti mit 100% Sangiovese, dabei mit einem komplexen Bouquet, das von reifen Früchten über zarten Veilchenduft bis hin zu edlen Holzaromen reicht. Er glänzt mit vollem Körper, einer typischen Säure und feingliedrigen Tanninen. Dieser Wein ist sehr typisch und hervorragend ausbalanciert mit einem langen Abgang voll schmackhafter Aromen. Ein Chianti der Extraklasse mit einem extrem guten Preis-Genuss-Verhältnis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s