Neues aus dem Biervana

Mitten im Biervana des schottischen Hochlandes braut ein Team um die Brauer Colin Stronge und Andrew Fraser seit Ende der Neunziger Jahre in der Black Isle Brauerei auf der gleichnamigen Halbinsel im Nordosten Schottlands richtig spannende Biere. Neben der Whiskybrennerei Glen Ord ist die landwirtschaftlich geprägte Region für Proteste gegen genmanipulierte Landwirtschaft im Jahre 2002 bekannt. In den ersten 11 Jahren war die kleine handwerkliche Brauerei mit einer Kapazität 165 Litern pro Sud Bestandteil einer Biofarm. Der Erfolg machte einen Ausbau der Braukapazität erforderlich. So wurde im Winter 2008 mit dem Bau einer größeren Anlage begonnen. Auf ca. 1300 qm entstand nun eine Anlage mit einer Kapazität von 50 hl. Die Lager- und Reifekapazität beträgt heute 350 hl. Für die erstklassigen Biere werden nur die besten Zutaten aus biologischem Anbau verwendet. Die Braugerste gedeiht auf 48 Hektar eigener Bioanbaufläche. So hat man die Qualität vom Halm bis zur Flaschenabfüllung in den eigenen Händen. Das Unternehmen ist eine kleine und ausgesprochen unabhängige Brauerei, die sich der Produktion einer Reihe von innovativen Bieren verschrieben hat. Sie ist progressiv, kreativ und sie achtet besonders auf die Ressource Natur. Sie ist ein Bindeglied zwischen der Tradition der Region und der Zukunft des Brauereiwesens.

LandschaftBlackIsle-rm

Unter dem Motto SAVE THE PLANET – DRINK ORGANIC und unter Verwendung regenerativer Energien wie Biomasse und eigenem Quellwasser erzeugen die heute 14 Mitarbeiter in der Brauerei und dem Biohof eine Vielzahl interessanter Biere. Aus der Brauerei, die mit der Diestel die schottische Nationalblume im Logo trägt, kommen einige Bier-Inovationen. Aber auch traditionellen Bieren der Vorväter wird durch die Brauer auf der schwarzen Insel neues Leben eingehaucht. Die Bandbreite der Biere reicht vom hochbewerteten hellen Alleskönner und Durstlöscher Yellowhammer über das erfrischende Red Kite, welches großartig mit schottischen Suppen und Single Malt Whisky harmoniert, bis hin zum schokoladigen  Porter und Hibernator Stout mit seinen Aromen von Espresso, Frucht und Lakritze. Aber auch das Scotch Ale als flüssiger Fruchtkuchen zu gebratenem Lamm oder in Begleitung eines Single Malts macht einfach nur Spass. Dieser um 1800 in Edinburgh erstmals gebraute Bierstyle ist die flüssige Essenz Schottlands. Heute steht sie bei amerikanischen Craft-Bier-Brauern hoch im Kurs und ist dort populärer als in seiner Heimat. Heather Honey ist eine Innovation aus blondem Bier und Bio-Honig aus dem schottischen Hochland. Full of vitamin Bee. Wahre Bier-Monumente sind mit seinen 7,9% vol das komplexe Export Scotch und das in Islay Whiskyfässern gereifte Black Islay mit 8,1% vol. Diese beiden Biere haben dank Ihrer Struktur ein gutes Alterungspotential und werden nach 2 Jahren Reifung in der Flasche noch besser. Die Biere der Black Isle Brewin Co. gibt es ab sofort exklusiv in der Weinhandlung Schollenberger in Bad Doberan und Rostock.

Frank Schollenberger
Sommelier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s